Skip to main content
Quick links

19 Apr 2022

Kreuzungszucht als effektives Instrument zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Wie viel kostet es, wenn eine Kuh in Ihrer Milchviehherde nicht trächtig wird? Was wäre, wenn Sie die Konzeptionsrate erhöhen, die Lebensleistung steigern und die Kosten und den Arbeitsaufwand pro Kuh senken könnten?

Eine der Lösungen, um eine bessere Reproduktionsleistung in Ihrer Herde zu erzielen, ist die Einführung einer strukturierten Kreuzungszucht. Kreuzungskühe bleiben länger in Ihrer Herde mit einer gesteigerten Lebensleistung.

VikingGoldenCross

Verlassen Sie sich auf Kreuzungszucht, um die Reproduktionsleistung zu steigern

Es gibt zwei Aspekte, die die Verbesserung der Fruchtbarkeit erklären, wenn man mit der Kreuzung beginnt.

Erstens die Heterosis – die Zunahme günstiger Eigenschaften eines Hybridorganismus gegenüber den Eigenschaften seiner Eltern. Heterosis entsteht, wenn Sie zwei nicht verwandte Rassen kreuzen. Untersuchungen haben ergeben, dass die Fruchtbarkeit eines der wichtigsten Merkmale ist, das durch Heterosis verbessert wird.

Heterosis bietet Ihnen eine natürliche Widerstandsfähigkeit gegenüber den Auswirkungen von Inzucht. Wenn Sie die Drei-Rassen-Kreuzung verwenden, können Sie eine konstante Heterosis von 86 % erzielen, gegenüber 67 % mit einer Zwei-Rassen-Kreuzung.

Zweitens die Verbesserung der Fruchtbarkeit aufgrund der erwünschten Eigenschaften der im Kreuzungskonzept verwendeten Rassen. Die in der Kreuzungszucht verwendeten Rassen ergänzen sich gut.

Die Kreuzungszucht gewinnt weltweit an Beliebtheit. Immer mehr Milchviehhalter profitieren von den Vorteilen der Drei-Rassen-Kreuzung.

Eine Reihe wissenschaftlicher Studien, die von Universitäten und Forschungszentren in verschiedenen Ländern durchgeführt wurden, hat die Vorteile der Kreuzungszucht aufgezeigt, einschließlich der Verbesserung der Fruchtbarkeit der gekreuzten Kühe.

Unabhängig davon, welches Produktionssystem Sie anwenden, können Sie ein geeignetes Kreuzungskonzept finden, um das Reproduktionsniveau zu steigern und die Gesamtleistung Ihrer Milchviehherde zu verbessern.

ProCROSS

Rentable Kreuzungszucht für intensive Produktion

ProCROSS ist ein 3-Rassen-Rotations-Kreuzungszuchtprogramm, bei dem VikingHolstein, VikingRed und Coopex Montbéliarde eingesetzt werden, das für Herden mit intensiver Produktion geeignet ist.

Die Vorteile des ProCROSS-Systems wurden in der 10-jährigen ProCROSS-Studie unter der Leitung der University of Minnesota, USA, nachgewiesen, deren Ergebnisse 2019 veröffentlicht wurden. Die Studie ist die wichtigste wissenschaftliche Studie zur Kreuzung von Milchvieh, die bisher durchgeführt wurde.

Die Studie wurde an sieben Milchviehherden in Minnesota, USA, durchgeführt. 3.550 Holstein-Kühe wurden als Grundstock eingesetzt.

Eine der Schlussfolgerungen aus der Minnesota-Studie war eine verbesserte Fruchtbarkeit. Die Studie zeigte, dass ProCROSS-Kühe im Vergleich zu Holstein-Kühen eine um 10 Prozentpunkte höhere Konzeptionsrate aufweisen.

In der zweiten und dritten Laktation betrug die Konzeptionsrate bei der ersten Besamung 35 % für Holstein-Kühe gegenüber 45 % für die ProCROSS-Kühe. Dies bedeutet, dass die Holstein 2,4-mal besamt werden mussten, und die ProCROSS-Kühe 1,9-mal.

Der Anteil der Kühe, die innerhalb von 14 Monaten wieder kalbten, war bei ProCROSS-Kühen signifikant höher als bei Holstein-Kühen für alle Paritäten.

 

Holstein

ProCROSS

Differenz

Konz. rate bei 1. Besamung (2. und 3. Lakt.)

35 %

45 %

+10 %-Punkte

Offene Tage (2. und 3. Lakt.)

134 Tage

114 Tage

-20 Tage

1. Lakt. innerhalb von 14 Monaten wieder gekalbt (%)

62 %

69 %

+7 %-Punkte

2. Lakt. innerhalb von 14 Monaten wieder gekalbt (%)

48 %

65 %

+17 %-Punkte

3. Lakt. innerhalb von 14 Monaten wieder gekalbt (%)

38 %

63 %

+25 %-Punkte

Fruchtbarkeitsergebnisse der 10-jährigen Minnesota-Studie

Erfahren Sie mehr über ProCROSS
ProCROSS

Effiziente Kreuzungszucht für saisonales Kalben

VikingGoldenCross (auf Englisch) ist ein 3-Rassen-Rotations-Kreuzungszuchtprogramm, bei dem VikingHolstein, VikingRed und VikingJersey eingesetzt werden. Es ist besonders für saisonal kalbende Herden geeignet.

In einer von Dairy Australia durchgeführten Studie wurden verschiedene Kreuzungsrassen mit reinrassigen Herden in einem Weidesystem verglichen. Die Forscher analysierten Daten von mehr als 23 Millionen Laktationsaufzeichnungen von fast 900.000 Kühen in 18.207 Betrieben, die über einen Zeitraum von 14 Jahren gesammelt wurden.

Die Studie ergab, dass eine Kreuzungskuh fruchtbarer ist, länger lebt und weniger an Wert verliert:

  • Die Konzeptionsrate bei der ersten Besamung betrug 39 % für Holstein-Kühe gegenüber 49% für Kreuzungskühe
  • Der Prozentsatz der Kühe, die in der 6. Woche trächtig waren, war bei Kreuzungskühen deutlich höher (66% gegenüber 46 % bei Holstein)
  • Der Prozentsatz der Kühe, die in der 12. Woche nicht trächtig waren, wurde um das Doppelte reduziert: nur 8 % der Kreuzungskühe waren nicht trächtig, gegenüber 16 % der Holsteinkühe.

 

 

Holstein

Kreuzungen

% Differenz

Konzeptionsrate (1. Besamung)

39 %

49 %

+25 %

Trächtig in Woche 6

46 %

66 %

+43 %

% nicht trächtig in Woche 12

16 %

8 %

+50 %

Fruchtbarkeitsergebnisse in der Kreuzungszuchtstudie von Dairy Australia

VikingGoldenCross

In einer weiteren Studie von Dairy Australia wurde die Leistung von zwei- und dreirassigen Kreuzungsherden verglichen.

Anhand der Daten von fast 7.000 Kühen mit mehr als 25.000 Laktationen auf weidebasierten Betrieben wurde festgestellt, dass die Kreuzung Holstein/Jersey/Red im Vergleich zur Zwei-Rassen-Kreuzung eine signifikant höhere Lebensdauer und eine bessere Fruchtbarkeit aufweist:

  • +4 %-Punkte in der Konzeptionsrate (1. Besamung)
  • +8 %-Punkte bei der sechswöchigen Trächtigkeitsrate

Forscher von SEGES in Dänemark haben herausgefunden, dass Kühe aus Drei-Rassen-Kreuzungen im Vergleich zu Holsteinkühen eine bessere Fruchtbarkeit aufweisen. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass das Kalbungsintervall bei dreifach gekreuzten Kühen um 15 Tage kürzer ist und sich der Zeitraum zwischen der ersten und der letzten Besamung um 8 Tage verkürzt.

Erfahren Sie mehr (auf Englisch)
VikingGoldenCross

Lesen Sie ProCROSS-Betriebsreportagen