Skip to main content
Quick links

VikingRed fördert die Kreuzungszucht

Bart und Martina Luijten halten 440 Kühe in Winton, Southland, Neuseeland.

Bart und Martina Luijten halten 440 Kühe in Winton, Southland, Neuseeland. Bart geht es vor allem darum, mit seiner Familie Spaß an der Landwirtschaft zu haben und sich am Lebensstil eines Milchviehhalters zu erfreuen.

VikingRed hat den zahlreichen Kreuzungsherden Neuseelands viel zu bieten; nicht zuletzt die perfekte dritte Rasse, die dazu beiträgt, die Auswirkungen von Heterosis zu maximieren und großartige zusätzliche Gesundheits- und Fruchtbarkeitsmerkmale einzuführen. Wir sind gespannt, wie sich diese Herden in den kommenden Jahren weiterentwickeln werden.

Bart wuchs zwar nicht auf einem Bauernhof auf, wollte jedoch schon immer mit Tieren arbeiten, und studierte in Holland Nutztierhaltung, bevor er 2004 nach Southland zog, um sich in der Milchindustrie nach oben zu arbeiten.

VikingGoldenCross Neuseeland Bart Luijten

Hauptaugenmerk: pflegeleichte Kühe

Vor sieben Jahren bekamen die Luijtens, die zuvor in einer Partnerschaft vor allem friesische Kühe melkten, schließlich ihre Herde, mit der sie das VikingGoldenCross-Zuchtprogramm starteten.

Barts Traumkühe sind langlebig, einfach zu handhaben und schön anzusehen. „Die besten Kühe sind diejenigen, die Sie gar nicht bemerken, die pflegeleicht sind und in der Herde nicht auffallen.“

Derzeit produziert die Herde im Durchschnitt etwa 570 kg Feststoffe pro Kuh, und Bart möchte ihre Laktation möglichst verlängern und die Spitzenleistung steigern, indem er für fortwährend hohe Grasqualität sorgt und seine Herde ausgiebig füttert.

VikingGoldenCross Neuseeland Bart Luijten

VikingJersey steht für effiziente Kühe

Ausgehend von mehrheitlich friesischen Tieren beschlossen die Luijtens vor etwa sieben Jahren, mit der Kreuzungszucht zu beginnen, zuerst mit VikingJersey.

Sie unterscheiden sich ein wenig von den herkömmlichen neuseeländischen Jerseys. VikingJersey ist ein viel milchlastigerer Typ mit gutem Euter und größerer Langlebigkeit, wodurch keine Kühe mit schlechten Eutern mehr getötet werden müssen. In Bezug auf ihr Lebendgewicht sind sie zudem sehr effizient was das Produktionsniveau betrifft.

Aufgrund der großartigen Ergebnisse beschlossen Bart und Martina, eine dritte Rasse einzuführen, um ihre hohen Heterosiswerte beizubehalten.

„Ich habe mir andere Branchen wie die Schweine- und Geflügelindustrie angesehen und festgestellt, dass viele von ihnen in ihren Programmen sehr viel Kreuzungszucht einsetzen. Mein Vorteil besteht darin, dass ich jeden Bullen jeder Rasse verwenden kann und mir keine Sorgen um Inzucht machen muss. Es geht insbesondere darum, den mit der Kreuzungszucht einhergehenden Heterosiseffekt zu maximieren, und gesunde und langlebige Tiere zu züchten.“

VikingGoldenCross Neuseeland Bart Luijten

VikingRed vervollständigt die Kreuzungszuchtstrategie

Bart begann vor vier, fünf Jahren mit der Einführung von VikingRed und nahm stets einige wenige VikingRed in seine Herde auf. Diese Kühe gaben ihm die Entschlossenheit, weiterzumachen. In dieser Saison stammen bereits 1/3 aller geborenen Kälber von VikingRed-Bullen.

„VikingRed sind gute Tiere mit gutem Körperbau und gutem Euter und wir verwenden mittelgroße Bullen, um schöne mittelgroße Kühe zu erhalten. Die Langlebigkeit, Gesundheit und Fruchtbarkeit der Tiere von VikingGenetics sind herausragend. Man muss sie nicht aufgrund schlechter Euter aussortieren.

In Bezug auf ihr Lebendgewicht sind sie sehr effizient was das Produktionsniveau betrifft, und hübsche rote Kühe sind einfach unübertroffen und unschlagbar. „Mit VikingRed zeigt sich, dass sich die Tiere von Laktation zu Laktation steigern und einfach immer noch eine Stufe besser werden.“

Lesen Sie mehr über VikingRed
VikingGoldenCross Neuseeland Bart Luijten

Melden Sie sich für unseren Newsletter für innovative Zucht an