Skip to main content
Quick links

6 Apr 2022

Erzielen Sie eine hohe Milch- und Feststoffproduktion in Ihrer Milchviehherde

Möchten Sie die Milch- und Feststoffproduktion in Ihrer Milchviehherde verbessern? Die Zuchtprogramme von VikingGenetics für alle Rassen legen den Schwerpunkt auf die Verbesserung der Produktion, ohne die Gesundheit und die Reproduktionsleistung der Kuh zu beeinträchtigen.

Die Leistung einer Milchkuh ist eine ihrer wichtigsten Eigenschaften, wenn nicht sogar die wichtigste. Ohne die Fähigkeit, eine ausreichende Menge an Milch zu produzieren, ist die Kuh nicht in der Lage, einen nachhaltigen und rentablen Milchbetrieb zu unterstützen.

Aus diesem Grund hat der Produktionsindex die höchste Gewichtung im Nordic Total Merit Index (NTM) und entspricht 32 % für VikingHolstein, 34 % für VikingRed und 33 % für VikingJersey.

Der Produktionsindex basiert auf zuverlässigen Daten, da 95 % der kommerziellen Milchviehbetriebe in Dänemark, Schweden und Finnland die Milchproduktion erfassen.

VikingRed

Schwerpunkt auf der Verbesserung der Feststoffproduktion

Der Gesamtzuchtwert für die Produktion ist eine Kombination aus drei Komponenten:

  • kg Milch
  • kg Fett
  • kg Eiweiß

Die Formel zur Berechnung des Produktionsindexes ist für VikingJersey etwas anders als für VikingRed und VikingHolstein.

Ein gemeinsamer Faktor im Produktionsindex für die drei Milchviehrassen von VikingGenetics ist jedoch das negative Gewicht für Kilogramm Milch.

  • VikingHolstein: Milch x (-0,25) + Fett x (0,55) + Eiweiß x (0,70)
  • VikingRed: Milch x (-0,25) + Fett x (0,55) + Eiweiß x (0,70)
  • VikingJersey: Milch x (-0,30) + Fett x (0,65) + Eiweiß x (0,65)

Warum haben wir ein negatives Gewicht für Kilogramm Milch? Dafür gibt es zwei Gründe:

  • Minimierung der Auswirkungen der negativen Korrelation zwischen Milchmenge und Gesundheit, Fruchtbarkeit, Langlebigkeit, Euterbeschaffenheit und anderen Merkmalen.
  • Erzielung größerer genetischer Fortschritte bei der Produktion von Inhaltsstoffen. Die Milchpreise in den meisten Molkereien in den nordischen Ländern basieren auf kg Fett und kg Eiweiß, mit einem Preisabzug für die Milchmenge.
VikingJersey

Die Wahl des richtigen Bullen

Hier sehen Sie die Zahlen für die durchschnittliche Produktion über 305 Tage (Durchschnitt der ersten drei Laktationen) in Kilogramm Milch, Fett und Eiweiß. Die Durchschnittswerte der Zuchtpopulation entsprechen den Werten eines Bullen mit EBV 100.

Sie können auch sehen, wie sehr Sie die Milch- und Feststoffproduktion verbessern können, wenn Sie einen Bullen mit einem Zuchtwert (EBV) von 110 und 120 für die Teilindizes kg Milch, kg Fett und kg Eiweiß im Produktionsindex einsetzen, verglichen mit einem Bullen mit einem EBV von 100.

 

 

kg Milch

kg Fett

kg Eiweiß

EBV 100

EBV 110

EBV 120

EBV 100

EBV 110

EBV 120

EBV 100

EBV 110

EBV 120

VikingHolstein

11.335

+328

+656

458

+12,5

+25

392

+10

+20

VikingRed

9.837

+350

+700

431

+13,5

+27

353

+11

+21

VikingJersey

7.565

+286

+573

452

+10,5

+21

322

+9

+17



VikingHolstein

Höhere Vergütung für die Produktion von konzentrierterer Milch

Verlassen Sie sich auf NTM und den Produktionsindex, um Kühe zu züchten, die Milch mit einem hohen Fett- und Eiweißgehalt produzieren. Durch die Wahl von VikingGenetics Bullen können Sie die Leistung Ihrer Milchviehherde verbessern.

Der genetische Fortschritt, der von 2002–2021 für den Produktionsindex und die entsprechende Menge an kg Milch ECM (energiekorrigierte Milch) erzielt wurde:

Hier sehen Sie den genetischen Fortschritt, der von 2002–2021 für die Untermerkmale im Produktionsindex erzielt wurde, dargestellt in Indexeinheiten und der entsprechenden Menge an kg Milch, Fett und Eiweiß.

 

 

Milch

Fett

Eiweiß

Indexe

inheiten

kg

Indexe

inheiten

kg

Indexe

inheiten

kg

VikingHolstein

+6

+190 kg

+33

+41 kg

+30

+30 kg

VikingRed

+8

+262 kg

+25

+33 kg

+24

+25 kg

VikingJersey

+14

+387 kg

+30

+31 kg

+29

+25 kg

 

VikingJersey

Profitieren Sie von einer großen Auswahl an A2A2-Bullen

Erwägen Sie die Verwendung von Bullen mit dem erwünschten Beta-Kasein-Status. Wenn Sie sich auf die Erzeugung von A2A2-Milch spezialisieren, können Sie auf diese Weise ein zusätzliches Einkommen durch die Diversifizierung Ihres Betriebs erzielen.

Die Mehrzahl der Bullen im Bullenprogramm von VikingGenetics sind A2A2-Vererber, einschließlich der Bullen mit Spitzenwerten.

 

A2A2-Bullen, %

VikingHolstein

77 %

VikingRed

73 %

VikingJersey

90 %

 

Finden Sie die besten Bullen
VikingHolstein

Abonniere unseren Newsletter!