Skip to main content
Quick links

4 Jun 2021

Flache Euter und Produktion

Flache Euter und erhöhte Produktion gehen „Hand in Hand“

Möchten Sie die Euterbeschaffenheit Ihrer Kühe verbessern und gleichzeitig eine Steigerung der Produktion erzielen?

Die Zuchtprogramme von VikingGenetics für alle Rassen rücken Eutermerkmale wie Vordereuteraufhängung und Eutertiefe in den Vordergrund. Das Ergebnis ist ein sehr hoher genetischer Trend, der die Folgen der Produktionssteigerung für die Eutermerkmale vollständig ausgleicht.

Die genetischen Trends sind hoch, genauso wie die Produktionssteigerungen

Bei der Betrachtung der genetischen Trends bei Kühen für Vordereuteraufhängung und Eutertiefe in den vergangenen fünf Jahren wird deutlich, dass der Anstieg bei allen drei Milchviehrassen (VikingRed, VikingHolstein und VikingJersey) stabil geblieben ist.

Die Trends für die Vordereuteraufhängung und Eutertiefe haben sich positiv entwickelt.

Vordereuteraufhängung:

  • +8,4 Einheiten für VikingRed
  • +5,6 Einheiten für VikingHolstein
  • +3,6 Einheiten für VikingJersey

Eutertiefe:

  • +5,5 Einheiten für VikingRed
  • +8,3 Einheiten für VikingHolstein
  • +5,4 Einheiten für VikingJersey

Diese Trends sind durchaus beeindruckend, wenn man sich vor Augen hält, dass die Produktion im gleichen Zeitraum gestiegen ist. VikingRed Kühe erhöhten ihre Produktion mit 610 kg ECM,

VikingHolstein steigerte seine Produktion mit 866 kg ECM, und VikingJersey steigerte seine Produktion mit 491 kg ECM

Die erhöhte Produktion hat keinen Einfluss auf die Euterklassifizierung

Der positive genetische Trend gleicht in diesem Fall die Auswirkungen der erhöhten Produktion vollständig aus. Durch die Betrachtung der durchschnittlichen Punktzahl für Vordereuter und Eutertiefe bekommt man eine Vorstellung von den Auswirkungen.

Die durchschnittliche Punktzahl für die Klassifizierung von Vordereutern änderte sich für VikingRed zwischen 2015 und 2020 von 5,2 auf 5,1, für VikingHolstein blieb die Punktzahl gleich (5,5), und für VikingJersey änderte sich die Punktzahl von 5,3 auf 5,2.

Für die Eutertiefe hatte VR die gleiche Punktzahl (5,4), VH erhöhte seine Punktzahl von 6,2 auf 6,3, und VJ behielt eine Punktzahl von 5,2 bei.

 

Text von Peter Larson

Leitender Jersey-Zuchtmanager

Holen Sie sich einen Management-Tipp von VikingGenetics