Skip to main content
Quick links

Gleichbleibend hohe Erträge mit einer 100%igen ProCROSS-Herde

Der Betrieb Skråmered hat derzeit etwa 340 ProCROSS-Kühe und produziert über 14.000 kg ECM (energiekorrigierte Milch) pro Kuh und Jahr. Der Betrieb hat kürzlich einen Preis als Beispiel für hohe Erträge und gute Tiergesundheit in Schweden gewonnen.

Skråmered liegt in Halland in einer Landschaft zwischen Wäldern und Ebenen. Die Familie Nilsson ist die dritte Generation auf dem Betrieb und beschäftigt sich hauptsächlich mit der Milchproduktion.

Der Betrieb ist Vorreiter bei der Umsetzung des ProCROSS -Kreuzungssystems in Schweden.

Bewältigung großer Herausforderungen

Jan Eriksson, der Leiter des Betriebs, sagt, dass die Leistung des Betriebs nicht immer so gut war wie jetzt.

„Als ich 2011 anfing, hier zu arbeiten, waren wir mit den Kühen nicht so zufrieden. Sie hätten gesünder sein und uns einen besseren Gewinn einbringen können“, sagt er.

Da sie Reproduktionsprobleme hatten, um die für einen rentablen Betrieb erforderlichen Remontierungstiere zu erhalten, begannen sie mit der Suche nach einer nachhaltigen Lösung.

„Damals haben wir gelesen, dass es in den USA eine Studie mit sehr guten Ergebnissen gab. In dieser Studie beginnt man mit der Kreuzung mit VikingRed und fährt mit Montbeliarde fort“, erinnert sich Jan.

Wissenschaftlich fundierte Entscheidung

Die von Jan angesprochene Studie wurde von der Universität of Minnesota, USA, durchgeführt. In dieser 10 Jahre dauernden Studie wurde das ProCROSS Dreirassen-Rotationskreuzungsprogramm (Holstein, VikingRed und Coopex Montbéliarde) mit ihren reinen Holstein-Herdenkollegen verglichen.
Die Forschung begann 2008 und dauerte bis 2017. In diesem Zeitraum wurden jedoch stets Informationen über die Fortschritte in den verschiedenen Bereichen der Studie geliefert.
„Wir hatten keine Bedenken bei der Einführung von ProCROSS, und zwar mit der ganzen Herde. Wir bereuen nichts. Und wenn es etwas gibt, das wir bereuen, dann ist es, dass wir nicht früher mit ProCROSS begonnen haben“, sagt Anders Nilsson, Inhaber des Betriebs Skråmered.

Ein erstklassiger Milchviehbetrieb

Die Familie Nilsson und ihre Mitarbeiter haben nach der Einführung des Kreuzungssystems ein erstklassiges Unternehmen aufgebaut.

2019 exportierte Skråmered über 100 trächtige ProCROSS-Färsen nach Großbritannien und ist auch ein wichtiger Schaubetrieb für andere Milchviehhalter aus verschiedenen Ländern. Sie reisen an, um die herausragenden Ergebnisse der Umstellung von reinem Holstein auf ProCROSS zu begutachten.

„Wenn wir diese Ergebnisse sehen, spornt uns das natürlich zusätzlich zur Umsetzung der von uns gesetzten Ziele an. Durch die gemeinsame Arbeit innerhalb der Familie und mit den Mitarbeitern haben wir es geschafft, dorthin zu kommen, wo wir heute stehen“, sagt Nilsson.

Diese 333 ProCROSS-Kühe produzieren durchschnittlich 14.012 kg ECM mit 4,1 % Fett und 3,6 % Protein. Die Konzeptionsrate der Herde liegt im Schnitt bei 1,9 Besamungen pro Trächtigkeit, einschließlich der Verwendung von 60 % gesextem Sperma.

„Das ist ein entscheidender Vorteil für die Kälber. Nachhaltige, gesunde Tiere sind das Ziel von uns allen, und gleichzeitig können wir einen Gewinn erzielen“, fügt er hinzu.

Sie verwenden eine Reihe verschiedener VikingRed-, VikingHolstein- und Coopex Montbéliarde-Bullen mit Schwerpunkt auf mittlerer Größe und Langlebigkeit.

 

Fakten zum Betrieb Skråmered:

  • 333 Kühe( 100 % ProCROSS)
  • Besitzer Anders Nilsson 
  • Herdenmanager Jan Eriksson
  • Produktion: 14.012 kg ECM, 4,1 % Fett und 3,6 % Protein
  • Fruchtbarkeit: 1,9 Besamungen / Trächtigkeit
  • Nr. 3 der Produktion in Schweden
  • Alter beim 1. Kalben: 24,8 Monate
  • Remontierungsrate: 20 %
  • System: konventionell
Read more about ProCROSS