Skip to main content
Quick links

15 Mrz 2021

Züchten Sie auf eine bessere Eutergesundheit und bleiben Sie rentabel

Unabhängig von dem Produktionssystem, das Sie verwenden oder dem derzeitigen Bewirtschaftungsgrad Ihrer Herde, können Sie mehr Effizienz erzielen und Ihre Kosten senken, wenn Sie auf eine stärkere Resistenz gegen Mastitis züchten.

 Mastitis verursacht direkte finanzielle Verluste für die Milchbauern, egal wo auf der Welt Sie Landwirtschaft betreiben. Sie reduziert die Milchleistung, die Milch kann mit Antibiotika kontaminiert und unverkäuflich sein, zuzüglich der damit verbundenen Tierarztkosten, Antibiotika- und Arbeitskosten. Im Zusammenhang mit subklinischer Mastitis entstehen auch wirtschaftliche Verluste.

Als Folge der schlechten Eutergesundheit Ihrer Kühe kommt es zu höheren Abgangsraten und gelegentlichen Todesfällen. Mastitis gehört zu den häufigsten Gründen für Abgänge bei Milchkühen. Sie verringert nicht nur das Tierwohl, sondern führt auch zu großen wirtschaftlichen Verlusten für Ihr Geschäft.

 

Beugen Sie Mastitis in Ihrer Herde vor

Um zusätzliche Kosten zu vermeiden und die Rentabilität Ihres Milchviehbetriebs sicherzustellen, ist die Prävention einer Mastitis-Infektion der beste Ansatz. Die Wahl des richtigen Bullen hat erhebliche Auswirkungen.

In der Tabelle sehen Sie die Anzahl der Töchter mit Mastitis im Verhältnis zum Bullenindex für Mastitisresistenz – Eutergesundheitsindex.

Auswirkung von Bullen mit unterschiedlichen Zuchtwerten auf eine durchschnittliche Tochter

Zuchtwert

80

90

100

110

120

Mastitis %

VikingHolstein

16,4

13,7

11

8,3

5,6

Mastitis %

VikingRed

11,4

9,6

7,8

6,0

4,2

Mastitis %

VikingJersey

18,4

15,8

13,3

10,8

8,2



Von wie viel weniger Mastitisfällen können Sie ausgehen?

Durch die Auswahl eines Bullen mit einem Zuchtwert (EBV) von 110 für Eutergesundheit im Index erzielen Sie eine deutliche Verringerung der Häufigkeit von Mastitisfällen:

  • VikingHolstein 25 %
  • VikingRed 23 %
  • VikingJersey 19 %

 

Nachhaltige genetische Verbesserung der Eutergesundheit

Von 2000 bis 2019 haben die nordischen Länder den genetischen Standard der Eutergesundheit der drei Milchrassen erheblich verbessert:

  • Über 18 Indexeinheiten für VikingHolstein-Bullen
  • Über 12 Indexeinheiten für VikingRed-Bullen
  • Über 17 Indexeinheiten für VikingJersey-Bullen

Hier sehen Sie die genetischen Trends im Index für Eutergesundheit für VikingHolstein-, VikingRed- und VikingJersey-Bullen für den Zeitraum 2000-2019.

Zuverlässige Mastitis-Registrierungen

In den nordischen Ländern verwenden wir beide:

  • die direkte Messung, klinische Mastitis
  • indirekte Messungen wie Extereurmerkmale (Vordereuteraufhängung und Eutertiefe) und SCC, wobei letzteres nur ein Indikator für Mastitis ist.

Mastitis-Erfassungen stammen aus Aufzeichnungen von Tierärzten und Landwirten über klinische Mastitis. Offizielle Aufzeichnungen werden für 90 % der Kühe in Finnland, Schweden und Dänemark vorgenommen.

Durch die Zucht auf einen höheren Nordic Total Merit (NTM) kommen automatisch weniger Mastitisfälle in Ihrer Herde vor. Einen höheren genetischen Fortschritts der Eutergesundheit zu erzielen ist ein wichtiger Schwerpunkt der Zuchtprogramme von VikingGenetics.

Der Index für Eutergesundheit hat eine hohe wirtschaftliche Gewichtung im NTM:

  • VikingHolstein – 11 % Gewicht, dritthöchster Wert nach Produktion und Töchterfruchtbarkeit
  • VikingRed – 9 % Gewicht, dritthöchster Wert nach Produktion und Töchterfruchtbarkeit
  • VikingJersey – 17 % Gewicht, zweithöchster Wert nach der Produktion

VikingRed hat von Natur aus eine starke Mastitisresistenz (7,8 % Mastitishäufigkeit), und daher ist die Gewichtung für die Eutergesundheit von VikingRed im Vergleich zu den anderen beiden Rassen geringer.

Die nordischen Länder haben bereits 1982 den ersten Index für Mastitis-Resistenz eingeführt. Mit dem Index für Eutergesundheit im NTM nutzen Sie fast 40 Jahre systematischer Datenerfassung und Zuchtkompetenz zur Verbesserung von Gesundheit und Produktion.

Sehen Sie hier die verfügbaren Bullen