Skip to main content
Quick links

1 Mrz 2021

VikingRed führt mit einer neuen Strategie den grünen Weg an

Die Strategie für die nächsten vier Jahre (2021-2024) wurde vom VikingRed-Komitee genehmigt, und der Fokus auf Nachhaltigkeit und Effizienz steht an oberster Stelle.

Die VikingRed-Strategie wurde optimiert, um den Nutzen für Milchviehhalter zu steigern und gleichzeitig mehr genetischen Fortschritt in den Herden zu erzielen.

Eine effizientere und nachhaltigere Kuh steht im Mittelpunkt der neuen VikingRed-Strategie 2021-2024. Diese Ziele sind mit Lösungen für die aktuellen Herausforderungen und Anforderungen der Welt verbunden.

„Wir haben in unserem gesamten Produktionsplan einen soliden Fokus auf Tierschutz, Lebensmittelsicherheit und Reduzierung der Klimaauswirkungen gelegt. VikingRed ist eine natürlich gesunde Kuh mit der weltweit höchsten Milch- und Feststoffproduktion unter Rotvieh. Mit der neuen Strategie wollen wir spezifischere Ziele ansprechen, um das genetische Kapital jeder Kuh zu verbessern“, sagt Jakob Lykke Voergaard, Produktmanager von VikingRed.

 

Ein grünes Profil für eine rote Kuh

In der neuen Strategie werden Gesundheits- und Überlebensindizes - die auch ein Spiegelbild des Tierschutzes sind - weiterhin ein wesentlicher Bestandteil sein.

  • Die Behandlungshäufigkeit konnte für die Eutergesundheit, die allgemeine Gesundheit und die Klauengesundheit verringert
  • Erhöhte Überlebensrate bei Totgeburten, Jungvieh und Kühen.
  • Außerdem liegt die Prognose für den Kauf von hornlosen Bullen bis 2024 bei 35 % aller Bullen.

„Beef on Dairy“- Bullen auf dem Plan

Eine der Änderungen in der neuen Strategie ist die Aufnahme des Begriffs „Beef on Dairy“.

„Wir wollen die Milch- und Rindfleischproduktion kombinieren, um eine klimafreundlichere Lösung zu finden, indem wir mehr Kreuzungen aus VikingRed und Fleischrassen erhalten“, erklärt Lykke Voergaard.

„Wenn Sie dieselbe Kuh zur Herstellung von Milch und für die Mast nutzen, optimieren Sie die Ressourcen entsprechend den Klimazielen“, fügt er hinzu.

Diese Initiative bedeutet den Austausch von 33 % der reinrassigen VikingRed-Bullen durch „Beef on Dairy“-Bullen. Dieser Prozess wird zusammen mit der Vierjahresstrategie reibungslos ablaufen.

„Gleichzeitig ist diese Initiative für den Landwirt rentabler, da der Wert von Schlachttieren steigt und der Landwirt in Kombination mit gesextem Sperma den genetischen Gewinn und die Rentabilität seines Betriebs verbessern kann“, sagt er.

Weibliche Tiere sind ein wichtiger Bestandteil des Zuchtplans

Ein weiterer wichtiger Aspekt der neuen Strategie sei die Relevanz der weiblichen Tiere für die Ergänzung des genetischen Fortschritts von VikingRed. Ziel ist es, bis 2024 die Hälfte aller geborenen Färsenkälber genomisch testen zu lassen.

„Wir haben die Möglichkeit, den genetischen Fortschritt zu steigern, indem wir die besten Färsen identifizieren und die VikingRed-Referenzpopulation erhöhen. Dies ist auch für die Landwirte sehr wichtig, da sie die genomischen Informationen ihrer Kühe als wichtiges Managementinstrument in ihren Betrieben nutzen können“, fügt Lykke Voergaard hinzu.

Bullen mit Kreuzungsprofil

In Verbindung mit der Stärke und Vitalität, die VikingRed bei Kreuzungen einbringt, hat die neue Strategie einige spezifische Ziele aufgenommen, um ein breiteres Angebot für Kreuzungsprofile für die Bedürfnisse spezifischer Märkte zu erhalten. „Wir bereiten uns darauf vor, Tiere auszuwählen, die den spezifischen Bedingungen für verschiedene Märkte und Kreuzungsprogramme entsprechen“, sagt er.

„Die VikingRed-Kuh ist eine der führenden Kreuzungsrassen und fördert auf natürliche Weise die Gesundheit, Fruchtbarkeit und Effizienz der Herde“, erklärt Lykke Voergaard.

VikingRed ist ein wichtiger Teil von zwei strukturierten und wissenschaftlich erwiesenen Kreuzungen: ProCROSS (VikingHolstein x VikingRed x Französische Montbèliarde) und VikingGoldenCross (VikingRed, VikingHolstein, VikingJersey).

VikingRed unterstützt zudem den Genomtest von Kreuzungstieren. Aus Kreuzungsherden können so die genetisch besten Tiere für die nächste Generation ausgewählt werden, um den Gewinn der Landwirte zu steigern

Ein konzertierter Plan

Das VikingRed-Komitee, verschiedene Forschungseinrichtungen und die Zuchtspezialisten von VikingGenetics einigten sich auf die gemeinsamen Ziele zur Verbesserung des grünen Profils der VikingRed.

„Unser Vorteil ist, dass wir nicht bei null anfangen. VikingRed hat bereits viele Meilensteine ​​in Bezug auf Gesundheit, Effizienz und Nachhaltigkeit erreicht. Jetzt werden wir VikingRed auf die nächste Stufe heben, um die Rentabilität des Landwirtes zu steigern “, sagt Lykke Voergaard.

VikingRed-Kühe sind bekannt für ihre hervorragende natürliche Gesundheit, Fruchtbarkeit und leichte Kalbungen und gehören international durchweg zu den Top-Rassen in lokalen Indizes.